PM: Altona Camp beginnt mit Aufbau von 300 Schlafzelten

Pressemitteilung zum Beschluss des Ordnungsamtes

Altona Camp beginnt mit Aufbau von 300 Schlafzelten

HAMBURG. Am Abend des  5.7. beginnt der Aufbau von Schlafzelten auf dem Camp im Jugendsportplatz des Volkspark in Altona für die G20 Proteste.

Nach langem Ringen mit dem Ordnungsamt und den Gerichten wurde nun der Belegung mit 300 Schlafzelten statt gegeben. Die Behörde erließ nun, nach dem OVG-Beschluß zum Camp in Entenwerder auch neue Auflagen für das Camp in Altona.

Durch das stete Beharren und vielfältigen Aktion konnte dem Ordnungsamt und der Polizei diese überfällige Entscheidung abgerungen werden.
Nun kann mit der Errichtung der Infrastrukturen, die für die vielen bundesweit und international Anreisenden notwendig sind angefangen werden.

„Die lange Hinhaltetaktik der Stadt muss jetzt auch an anderer Stelle ein Ende haben.
Freie Meinungsäußerung und Versammlungsfreiheit darf nicht länger behindert und kriminalisiert werden.  Ich fordere die Beendigung der Schikanen der anreisenden DemonstrantInnen“ erklärte Carsten Orth.

„Das hätte auch weniger aufreibend für alle Seiten laufen können und gastfreundlicher für die Stadt Hamburg“  so Ulrike Donath, Rechtsanwältin der für das Camp.

Das Presseteam des Camp Altona.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.