Die besten Länder, in die sie 2019 investieren sollten

Spielen Sie im neuen Jahr mit dem Gedanken, Geld im Ausland zu investieren? Egal, ob sie ein erfahrener Investor oder ein Neuling sind, es ist essenziell, dass Sie sich vorab mit dem derzeitigen Investitionsklima bekanntmachen, denn Sie möchten Ihr Geld nicht zum Fenster hinauswerfen.

In diesem Beitrag stellen wir einige der besten Nationen vor, in die 2019 investiert werden kann.

St. Kitts und Nevis

Die erste Nation, die Sie sich für Investitionen anschauen sollten, ist die wunderschöne Karibische Nation Saint Kitts und Nevis. Die zwei Inseln erwarten ein betrachtliches Wachstum in den kommenden Quartalen, mit den aufstrebenden Tourismus- und Bausektoren von St. Kitts und Nevis, die zu einer starken wirtschaftlichen Leistung beitragen. Tatsächlich wird das Land 2019 voraussichtlich ein BIP-Wachstum von 3,2 % genießen und mittelfristig die karibische Region wirtschaftlich übertreffen.

Der Tourismussektor der Nation—welcher rund 26,8 % des BIP in 2017 ausgemacht hat—wird voraussichtlich ein betrachtliches Wachstum in der nahen Zukunft erleben, denn die starke Leistung der US Wirtschaft bringt den Bedarf zur Reise dorthin auf. Verschiedene Amerikanische Flugunternehmen—unter anderem Delta und American Airlines—haben vor Kurzem ihre Non-Stop Flugangebote auf Sankt Kitt und Nevis ausgebreitet. Immer mehr Touristen begeistern sich sowohl für die schönen Strände der Inseln, die wundersamen Landschaften und der Reihe an Aktivitäten, von Schnorcheln bis Wanderungen im Regenwald. Der Erfolg dieses Sektors macht das Land daher reif für Investitionen.

Hohe Infrastrukturinvestitionen der Regierung von St. Kitts und Nevis sind ein weiterer Grund, warum die Inseln eine gute Wahl für Investoren sind, da dies zu einem Wachstum des Bausektors führen wird, was wiederum die Beschäftigung und den privaten Verbrauch ankurbelt. Kürzliche Projektankündigungen beinhalten einen neuen Pier für Kreuzfahrten, Renovationsarbeiten am Flughafen und einen neuen Bahnhof. In diesem Zusammenhang konzentriert sich die Regierung darauf, das Land mit Hilfe seines Sustainable Growth Funds nachhaltiger zu machen und hat dabei stark in Maßnahmen, wie etwa Windparks und die Nutzung von Geothermie, investiert.

Die Philippinen

Ein weiteres Land, das Sie sich anschauen sollten, sind die Philippinen. Das ist keine Überraschung, denn die Philippinen befinden sich im Aufschwung. Das Land erfuhr ein starkes Wachstum von 6,7 % des BIP in 2017 und Experten sagen voraus, dass dies die am zweitschnellsten wachsende Wirtschaft in Asien (hinter Indien) in den nächsten Jahren und die an 15. Stelle größte Wirtschaft bis 2050 sein wird.

Ein riesiger Treiber für den Erfolg dieses Landes ist seine industrialisierte Wirtschaft, welche sich in den letzten Jahren von ihrem landwirtschaftlichen Fokus in Richtung eines viel mehr serviceorientierten Modells entwickelt hat. Der Landwirtschaftssektor macht nun nur noch 9,6 % des GPD der Philippinen aus, während der Dienstleistungssektor einen Mammutanteil von 60 % ausmacht. Ein extrem wichtiger Teil dieses Sektors ist die Reise- und Tourismusindustrie, welche, laut Experten Thomas Borer, einer der Hauptgründe für den Aufschwung der Nation ist. Der Sektor steuerte 2017 3,35 Billionen philippinische Pesos zur Wirtschaft bei – rund 21 % des nationalen BIP. Da man davon ausgeht, dass die Branche bis 2028 jährlich um rund 5,8 % wachsen und somit 6,24 Billionen Pesos betragen wird, ist es kein Wunder, dass das Land von Investoren bevorzugt wird.

Andere Faktoren, die dazu beitragen, dass die Philippinen als bestes Land für Investitionen betrachtet werden, beinhalten die Ausweitung der Mittelklasse, eine politisch stabile Umgebung, eine starke steuerliche Disziplin, eine Mitgliedschaft der ASEAN (Association of Southeast Asian Nations) und ein erreichbares Infrakstrukturprogramm.

Polen

Polen ist der beste Ort für Investitionen in Europa. Das Land genoss 2017 rund 14,8 Milliarden Dollar an Investitionen aus dem Ausland, was es zu Platz drei in der FDI Rangliste auf dem Kontinenten hinter dem Vereinigten Königreich und Russland macht. Die Nation hat die größte Wirtschaft in Zentraleuropa, welche sich hauptsächlich auf den Export von Maschinen und den Transport von Ausrüstung nach Deutschland konzentriert. Im Jahr 2017 genoss Polen ein 4,6 % BIP Wachstum und war eine der größten wachsenden Wirtschaften vor und nach der Finanzkrise, wobei sich Polens BIP in den letzten rund 25 Jahren verdoppelt hat. Sein 38 Millionen starker Konsummarkt ist einer der größten in Europa, mit der idealen Lage in Zentraleuropa, welche es einfach macht, die mehr als 500 Millionen Konsumenten auf dem Kontinent zu erreichen.

nsbesondere die Automobilindustrie, die erneuerbaren Energien und die Elektronikindustrie des Landes sind nur drei der Sektoren, die von der polnischen Regierung als großartige Investitionsmöglichkeiten bezeichnet werden. Darüber hinaus bietet die Regierung eine breite Palette an Investitionsreizen, wobei Zuschüsse für diejenigen bereitgestellt werden, die in verschiedene Branchen investieren. All dies macht Polen zu einem der besten Länder, in die Sie 2019 investieren können.

Wenn Sie 2019 ins Ausland investieren möchten, dann sind St. Kitts und Nevis, die Philippinen und Polen tolle Kandidaten. Sie alle haben starke Wirtschaftslagen und aufregende Investitionsmöglichkeiten, die in kürzester Zeit beträchtliche Erträge einbringen sollten.