Die gängigsten plastischen chirurgischen Verfahren

Sie interessieren sich für spezielle chirurgische Verfahren, weil Sie eventuell selbst an sich etwas verändern wollen? Wenn die plastische Chirurgie Ihr Interesse geweckt hat, sollten Sie sich näher zu dem jeweiligen Verfahren informieren. Vielleicht wollen Sie auch eine Bruststraffung vornehmen lassen oder Ihre Stirn glätten? Sehen Sie sich im folgenden Ratgeber ganz genau an, welche Möglichkeiten Sie haben und welche Varianten Ihnen als Patient von einem guten Chirurgen zur Verfügung gestellt werden.

Fettabsaugung lassen

Es gibt zwei Varianten, die es ermöglichen, eine Fettabsaugung vornehmen zu lassen. Es handelt sich in jedem Fall um einen chirurgischen Eingriff. Bei diesem Eingriff wird das Fett aus einem bestimmten Körperbereich direkt abgesaugt. Das Ziel ist es, eine schönere Form, bzw. Silhouette zu erhalten und schlanker zu wirken.

Meistens werden ein spezielles Medikament zur Verengung der Blutgefäße, sowie eine Salzlösung und natürlich ein Betäubungsmittel verwendet, um eine Fettabsaugung vorzunehmen. Zusammen mit dem Fett wird die Flüssigkeit mithilfe der Kanülen direkt abgesaugt. Es gibt aber auch eine Variante, die mithilfe von Ultraschall Unterstützung vorgenommen wird.

Auch in diesem Fall wird eine Kanüle verwendet. Bei der Variante setzt allerdings die Kanüle selbst Ultraschall während der Absaugung frei. Die Ultraschall Energie sorgt dafür, dass das Fett geschmolzen werden kann. In der Folge wird das geschmolzene Fett direkt aus dem Körper abgesaugt. Diese Variante mit Ultraschall bringt allerdings mehrere Risiken mit sich. Es ist zum Beispiel möglich, dass es zu Verbrennungen kommt.

Nach einer Fettabsaugung können Sie normalerweise bereits nach zwei Wochen wieder zu Ihrer Arbeit zurückkehren. Es kommt natürlich immer drauf an, wie großflächig Sie die Fettabsaugung durchführen lassen und welche Bereiche davon betroffen sind. Selbstverständlich spielt auch die Art Ihrer Arbeit eine Rolle, wann Sie sich wieder einsatzfähig fühlen.

Eine Brustvergrößerung

Jährlich gibt es mehrere 100 Tausende von Frauen weltweit, die sich Ihre Brüste chirurgisch vergrößern lassen. Es gibt die unterschiedlichsten Gründe, weshalb man sich als Frau dafür entscheidet, die Brüste operieren zu lassen. Nicht nur eine Brustvergrößerung, sondern auch ein kosmetischer Eingriff für eine fehlende Brust oder eine asymmetrische Form kann dazu bewegen, sich unters Messer zu legen. Manche Frauen leiden auch darunter, dass sich Ihre Brust während der Pubertät nicht richtig entwickelt hat.

In den meisten Fällen wird zu Silikonimplantaten gegriffen. Obwohl Silikon noch vor wenigen Jahren ein gesundheitliches Risiko mit sich brachte, hat man diese Vorurteile heute quasi in den Hintergrund gedrängt. Es gibt noch die Alternative, die Brüste mithilfe einer Kochsalzlösung zu vergrößern. Weil sich diese Variante aber nicht ganz so natürlich anfühlt, wie die Silikonimplantate, ist Silikon umso beliebter. Grundsätzlich können Sie mit einer Genesungszeit von maximal zwei Wochen rechnen, bis Sie wieder voll einsatzfähig an Ihren Arbeitsplatz zurückkehren können.

Die Bauchstraffung

Besonders nach der Schwangerschaft entscheiden sich sehr viele Frauen dafür, sich den Bauch straffen zulassen. Dieser chirurgische Eingriff geht oft mit einer Fettabsaugung einher, damit alles auf einmal quasi erledigt werden kann. Somit werden überschüssige Fettablagerungen entfernt und der Bauch wird nach der Schwangerschaft wieder gestrafft, um quasi in die alte Form zu kommen. Auch die Schamlippenkorrektur wird immer beliebter.