So finden Sie die richtige Größe für Ihren künstlichen Weihnachtsbaum

Wissen Sie bereits, wo Sie Ihren Weihnachtsbaum aufstellen wollen? Erst wenn das feststeht, können Sie Ihren gewünschten Weihnachtsbaum kaufen. Wenn Sie den Raum gewählt haben, sollten Sie sich Gedanken darüber machen, ob der Baum das Herzstück des Raumes sein kann oder ob sich doch ein anderer Raum besser eignet. Wie sieht es mit dem Gästezimmer oder dem Familienzimmer aus? Vielleicht steht der Christbaum in einer Ecke oder eher doch an einer bestimmten Wand, bzw. neben einer Tür? Das und noch viele weitere Fragen sollten Sie beantworten, bevor Sie loslegen. So sparen Sie sich Zeit und Nerven.

Der richtige Platz

Sobald der Standort für den Baum festgelegt ist, sollten Sie wissen, wie viel Platz der Baum einnehmen wird. Dadurch ist es ideal möglich, die Höhe für den Weihnachtsbaum festzulegen und zu ermitteln. Möchten Sie einen sehr hohen Weihnachtsbaum bis an die Decke haben? In diesem Fall sollte dieser Baum bis maximal bis 20 cm unter die Deckenhöhe erreichen.

Nehmen Sie Maß, wie hoch der Raum ist, indem Sie den Baum aufstellen wollen. Achten Sie auch darauf, einen gewissen Freiraum zu bieten. So stellen Sie sicher, dass Sie auch noch die Spitze für den Weihnachtsbaum anbringen können, ohne dass es zu Komplikationen oder Platzproblemen kommt.

Denken Sie auch daran, den ungefähren Durchmesser zu messen, damit Sie den Umfang des Weihnachtsbaums festlegen und entsprechenden Platz reservieren. Wenn Sie einen Weihnachtsbaum kaufen, gibt es sehr viele unterschiedliche Sorten, auf welche Sie achten sollten. Es gibt beispielsweise volle, schmale und schlanke Bäume. In diesem Fall dürfen Sie auch auf Ihr Bauchgefühl hören, wenn der Platz keine Rolle spielt. Messen Sie den Baum immer an der breitesten Stelle und berücksichtigen Sie die Zweige. Eventuell berührt der Baum eine Wand oder ein Möbelstück, wenn er zu viel Platz einnimmt.Eine typische natürliche Form ist die Bleichstiftform. Diese ist ganz besonders platzsparend.

Auf Qualität achten

Wenn Sie einen künstlichen Weihnachtsbaum kaufen, genießen Sie den Vorteil einer langfristigen Investition. Höchstwahrscheinlich können Sie den Weihnachtsbaum dann nämlich mehrere Jahre lang verwenden. Daher darf es ein hochwertiger künstlicher Weihnachtsbaum sein. Auch wenn ein schneiender Weihnachtsbaum hübsch aussieht, sollte er trotzdem aussehen wie ein echter. AchtenSie ganz besonders auf die Verarbeitung und auf die Tannennadeln, die gut und hochwertig gefertigt sein sollten.

Ein richtig hübscher und vollständiger Look entsteht durch volle Äste. Es ist relativ schwierig, künstliche Bäume herstellerübergreifend zu vergleichen. Achten Sie auch auf Internetangebote und sehen Sie sich die Fotos ganz genau an. Auch online Bewertungen helfen für Ihre Entscheidung weiter.

Ein starker Mittelständler ist gefragt

Sehen Sie sich an, wie der mittlere Pfosten des Baumes gefertigt ist. Ein hochwertiger künstlicher Weihnachtsbaums sollte mit einem stabilen Metallständer ausgestattet sein. Ein Ständer aus Plastik ist auf keinen Fall zu empfehlen. Schlecht konstruierte Mittelständer sind unbedingt zu vermeiden.

Ein starker Stand ist das Ziel, damit Ihr Weihnachtsbaum nicht umkippen kann. So fällt es Ihnen leichter, sämtliche Ornamente und Schmuckstücke auf den künstlichen Weihnachtsbaum zu hängen.